Schriftgröße

A A A
landkreis logo rems murr
Letzter Monat Oktober 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Abonnieren Sie den Newsletter

Sportvereine engagieren sich für den Artenschutz

Das „Netzwerk Artenvielfalt“ im Rems-Murr Kreis, der Sportkreis Rems-Murr und der Württembergischen Landessportverbund e.V. möchten gemeinsam mit den Sportvereinen im Rems-Murr-Kreis das Ziel der Erhöhung der Biodiversität auf Sportanlagen proaktiv angehen und nachhaltig verfolgen. Dafür setzt sich Sportkreispräsident Erich Hägele besonders ein.

Insektensterben, Verlust der Artenvielfalt sind, einhergehend mit der Versiegelung und Inanspruchnahme von Flächen, die Themen, die uns alle bewegen und zukünftig sehr stark herausfordern. Um dieser für Mensch, Tier- und Pflanzenwelt bedrohlichen Entwicklung entgegenzuwirken, werden weltweit Anstrengungen unternommen, diesen Trend umzukehren bzw. zu verlangsamen.

Die Sportvereine im Rems-Murr-Kreis können hierbei initiativ und proaktiv einen großen Beitrag leisten, der nicht nur nach außen hin wahrgenommen wird, sondern gleichzeitig auch das Sporttreiben vor Ort selber direkt unterstützen kann. Das Projekt festigt nicht nur das positive Image der Sportvereine und zeigt ihre Verpflichtung für eine lebenswerte, gesunde Zukunft unserer Kinder, sondern kann gleichermaßen beispielgebend für eine Umsetzung oder und Nachahmung bei den Wirtschafts-Partnern, Nachbarvereinen, Mitgliedern und Gästen oder Freunden des Vereins sein.

Daher haben sich das Netzwerk Artenvielfalt im Rems-Murr Kreis, der Sportkreis Rems-Murr und der Württembergische Landessportverbund zusammengeschlossen, um in einem Pilotprojekt mit Sportvereinen und Kommunen gemeinsam vor Ort die Potentiale dieser Idee zu ergründen und die Realisierung dieser Idee dann auch fachlich zu begleiten und umzusetzen. „Wir freuen uns über den aktiven Beitrag der Sportvereine zum Erhalt unserer vielfältigen Kultur- und Naturlandschaft“, so Sigrid Michelfelder vom Landratsamt Rems-Murr. Robert Hoffner, Geschäftsbereichsleiter Sportstätten, Sport- und Bewegungsräume, Kommunalberatung beim WLSB, ergänzt: "Wir begrüßen das große Engagement des Sportkreises, seiner Sportvereine und des Netzwerks Artenvielfalts Rems-Murr ausdrücklich, da dieser gemeinsam angestoßene Austausch vernünftige Lösungswege zur nachhaltigen und klimaneutralen Sportstätte vor Ort beinhalten und sichern kann. Der Sport kann hierzu eine Menge beitragen und hat dies auch schon getan. Auch wenn die Pandemie unseren Sportvereinen momentan sehr viel abverlangt werden Aspekte wie Biodiversität, Kühleffekte durch Verdunstung, umweltentlastende Regenwasserbewirtschaftung usw. immer wichtiger. Das Projekt zum Schutz und Erhalt bzw. Ausbau der Biodiversität ist ein großartiger und zukunftsorientierter Ansatz, um vor Ort auf den Ergänzungsflächen einer Sportanlage noch ungenutzte Potentiale zu heben und zu entwickeln. Diese wiederum entfachen Lust auf den Schutz der Erde, ermöglichen den wichtigen Erfahrungsaustausch und verbessern gleichzeitig konkret die Aufenthaltsqualität auf der Sportanlage."

Bislang konnten die SG Schorndorf mit dem geschäftsführenden Vorstand Benjamin Wahl, der SV Spiegelberg mit Vorstand Walter Maurer, der TSV Althütte mit Vorstand Wilfried Weida, der SV Unterweissach 1930 Fußball mit Vorstand Ralf Birkenbusch, TV Oeffingen Fußball mit Abteilungsleiter Michael Bren sowie die Stadt Schorndorf und die Gemeinden Spiegelberg, Weissach im Tal und Althütte für die Realisierung dieses Pilotprojekts gewonnen werden. Dabei ist nicht allein die Quantität der verfügbaren Fläche entscheidend, zudem sind Funktions- und Sportflächen von den geplanten Maßnahmen ausgenommen.

Gemeinsam mit den Mitgliedern der Pilotvereine sollen vor Ort unter dem Aspekt der Artenvielfalt mögliche Flächen, Räume oder Potentiale in Augenschein genommen und sinnvolle Vorschläge bzw. Maßnahmen zur Umsetzung eines Best-Practice-Beispiels erarbeiten.

bild von mark michaelis über pixabay

Bild von Mark Michaelis auf pixabay

Logo des Württembergischen Landessportbunds e.V.
„Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.“ Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.